Home > Immobilien > Die Pergola: Das Highlight für Garten und Terrasse

Die Pergola: Das Highlight für Garten und Terrasse

Der Ursprung der Pergola ist im Mittelmeerraum zu finden, doch mittlerweile erfreut sie sich auch in deutschen Gärten einer immer größer werdenden Beliebtheit. Warum, das liegt klar auf der Hand: Sie bietet eine Vielzahl vor Vorteilen. So bietet sie Schutz vor Wind und Sonne und in manchen Fällen sogar vor Regen. Eine Pergola ist vielseitig, denn sie kann Pflanzen bewachsen sein, oder wird in stylishen Designs von Metall bis PVC angeboten – kurz um, eine Pergola und ganz besonders eine Design Pergola von Unopiù kann in einem Garten oder auf der Terrasse ein absolutes Highlight darstellen. Völlig unabhängig vom Wetter lädt sie zum geselligen Zusammensein ein oder einfach nur zum Relaxen im heimischen Garten.

Einst diente sie als Rankhilfe für Wein oder Efeu

Die Pergola war einst in der Antike als Vorbau an Villen entstanden, wo sie als Rankhilfe für Efeu oder Wein dienst. Besonders im warmen Mittelmeerraum wurde sie geschätzt und auch heute wird sie noch als Licht schützender Vorbau geschätzt, wo man sich im Schatten aufhalten kann. Pergola steht klassisch für (ital. Pergola, berankte Laube) vor einem Gebäude und ist ein Teil der Architektur. In der modernen Architektur wird sie heute auch heute noch dazu verwendet, um einer Terrasse einen gewissen Charme zu verleihen, und das nicht nur im mediterranen Raum.

Anders als eine Terrassenüberdachung ist eine Pergola „oben offen“. Ist eine Terrassenüberdachung entweder verbrettert oder mit Glas gedeckt, so kann man bei der Pergola die Balken des Gerüsts sehen, die miteinander verstrebt sind. Da die Zwischenräume nicht ausgefüllt sind, bieten sie einen freien Blick gen Himmel. Oftmals wird sich dazu entschieden, die Leerräume durch Sonnensegel zu schließen, oder sie werden begrünt, wodurch unter der Pergola ein angenehmes, natürliches Klima entsteht.

Welche Pergola ist die richtige?

Bei einer Pergola kann zwischen Holz und Metall entschieden werden und durch diese Tatsache sind mehrere Stilrichtungen möglich.

Für all die Garten- und Terrassenbesitzer, die es mehr natürlich vorziehen, ist Holz die beste Wahl. Wird die Pergola dann noch begrünt, dann entsteht ein romantisches Gesamtbild. Metall hingegen verleiht eher einen modernen, kühleren Look. Je nachdem, wie die Pergola gestaltet werden soll – es sind den eigenen Ideen und Wünschen kaum Grenzen gesetzt.

Wird eine Pergola aus Holz errichtet, dann sind vor allem Lärche und Douglasie empfehlenswert. Beide Holzarten sind nicht nur preiswert, sondern es handelt sich dabei auch um heimische Gehölze. Wer auf hochwertigere Hölzer setzen möchte, der greift zu Bangkirai oder Massaranduba, wobei hier zugleich mit höheren Kosten gerechnet werden muss.

Auf jeden Fall ist es wichtig, dass das Holz gepflegt wird und das bedeutet regelmäßiges Streichen mit Lasur oder einem entsprechenden Pflege-Öl. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass die Säulen am unteren Ende des Balkens mit Metall eingefasst sind, oder diese im Mauerwerk der Terrasse verbaut werden. Dadurch wird das Holz davor geschützt, dass es Wasser aus der Erde zieht und letztendlich verfault.

Eine Pergola aus Aluminium ist eine pflegeleichte und feuchtigkeitsresistente Variante, die langlebig und stabil ist, im Gegensatz zu der aus Holz. Es ist zumeist ausreichend, die Überdachung hin und wieder mit etwas Seifenlauge zu reinigen, da das Material pulverbeschichtet ist. Aber eine Pergola aus Aluminium ist zumeist teurer als die aus Holz.

Die Pergola – Funktionalität und Optik sind entscheidend

Bei der Auswahl einer Pergola steht nicht nur die Funktionalität im Vordergrund, sondern auch die Optik. Denn schließlich möchte man sich mit seiner Pergola ein lauschiges Plätzchen schaffen, in dem diese begrünt wird. In der Regel bieten sich für die Begrünung Wein oder Efeu an, doch wenn auch etwas Farbe gewünscht ist, dann können auch Klettertrompete oder Blauregen eine Überlegung wert sein. Dadurch entsteht eine sehr schöne Kulisse, in der sich garantiert jeder wohlfühlt und entspannen kann.

Interessant?

Altersvorsorge: Immobilie als gute Ergänzung?

Die meisten der Berufstätigen werden im Alter nicht genügend Geld zur Verfügung haben, um ihren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.