Home > Event und Messe > Year of the Monkey: Digitale Transformation jenseits ausgetretener Pfade

Year of the Monkey: Digitale Transformation jenseits ausgetretener Pfade

München, 14.07.2016

Nach dem „Year of the Goat“ im letzten Jahr steht 2016 bei den digitalen Pionieren und Querdenkern von Year of the X im zweiten Zeichen des chinesischen Tierkreiszeichen: im Jahr des Affen. Und so sind unter dem Motto „Release your inner Monkey“ am 3. November 2016 alle Kreativen, Neugierigen, Mutigen und Experimentierfreudigen zu einem ungewöhnlichen Festival für digitale Transformation und Innovation in die Markthalle Hamburg eingeladen – völlig unabhängig von der Branche, in der sie arbeiten oder ihrer beruflichen Qualifikation.

Ein Tag voller Highlights

Ziel des diesjährigen Innovationsfestivals unter der Leitung von Year of the X (YOTX) Gründer Markus von der Lühe ist es, ein Business Event zu schaffen, bei dem außergewöhnliche Menschen zusammenkommen, die sich gegenseitig inspirieren und staunen lassen. Ein Tag, bei dem der Blick weit über das eigene Unternehmen hinausgeht und dadurch Raum und Bewusstsein für neue Prozesse schafft. Auch für die digitale Transformation, die an diesem Tag greifbarer wird. Dazu haben die Initiatoren ein einzigartiges Programm auf die Beine gestellt. Neben der Touch Technology Area und spannenden Workshops, können sich die Besucher auf mehr als 30 internationale hochkarätige Speaker freuen. Ein Höhepunkt wird der Vortrag von Alex Bellini. Er berichtet von seiner Pazifiküberquerung und seinen Plänen, auf einem Eisberg zu leben, um die Schmelze zu beobachten. Ein weiteres Highlight ist das Interview mit Jenn Lim. Ihr Unternehmen „Delivering Happiness“ ist gleichzeitig auch ihre Botschaft. Und Happiness erwartet alle Festival Besucher von Year of the Monky spätestens auch auf der abendlichen Brazilian Party.

Innovation in den eigenen Reihen: Mehr als 70 % der Speaker sind weiblich

Wer ein Innovationsfestival ausrichtet, muss selbst bereit und offen für neue Wege und Möglichkeiten sein. Und das stellen die Gastgeber in Hamburg einmal mehr unter Beweis. Die Mehrheit der Speaker ist weiblich – eine Innovation, die ebenfalls Teil der Wandlung in unternehmerischen Prozessen und in den Köpfen der Verantwortlichen ist. Festivalbesucher können sich unter anderem auf Beiträge von Kelly Hook von IBM Watson und Gesche Haas von Dreamers//Doers freuen. Das Programm wird gerade finalisiert, lässt jedoch auch noch Spielraum für Überraschungen. Dazu Markus von der Lühe: „Wir wären nicht Year of the X, wenn wir nicht noch eine Aktion in Petto hätten. Ein bisschen verrückt muss man sein, um Menschen mit ihrem inneren Affen bekannt zu machen. Sie dürfen gespannt sein.“

Firmenkontakt
Year of the X
Markus Von der Lühe
Blütenstraße 15
80799 München
+491728657137
markus@yearofthex.com

Home

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92 42 81 40
piontek@forvision.de
www.forvision.de

Interessant?

„Der Weg ist das Ziel“ – nur nicht im Marketing

Mit Sicherheit wird das Internet auch in den folgenden Jahren das Leben der Menschen immer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.