Home > Meldungen > 35/2014 Audi bringt das sportlichste pilotiert fahrende Auto der Welt auf die Rennstrecke

35/2014 Audi bringt das sportlichste pilotiert fahrende Auto der Welt auf die Rennstrecke


Audi bringt das sportlichste pilotiert fahrende Auto der Welt auf die Rennstrecke
Audi hat das sportlichste pilotiert fahrende Auto der Welt entwickelt. Am Dienstag, den 14. Oktober hat der Audi RS 7 piloted driving concept sein dynamisches Potenzial und sein Fahrkönnen erstmals offiziell in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben bewiesen – im Renntempo, ohne Fahrer. Vorausgegangen waren zahlreiche Testfahrten auf der Rennstrecke bei Magdeburg – unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

„Mit den technischen Lösungen zum pilotierten Fahren treiben wir einen der wichtigsten Trends in der automobilen Welt weiter voran“, sagt Prof. Dr. Ulrich Hackenberg, Vorstand für Technische Entwicklung der AUDI AG.

Auf dem Gebiet des hochautomatisierten Fahrens ist Audi schon lange eine treibende Kraft. Der 560 PS starke und bis zu 305 km/h schnelle Audi RS 7 piloted driving concept steht dabei mustergültig für „Vorsprung durch Technik“. Das große fünftürige Coupé entspricht weitgehend dem Serienstand; seine elektromechanische Servolenkung, die Bremsen, die Drosselklappe und die Achtstufentiptronic, die die Kräfte auf den mechanischen quattro-Antrieb leitet, werden automatisiert angesteuert.

Der Audi RS 7 piloted driving concept fährt zur Demonstration seiner Fähigkeiten in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben eine saubere Rennlinie – mit Vollgas auf den Geraden, mit dosiertem Bremsen vor den Kurven, mit präzisem Einlenken und mit perfekt dosiertem Gaseinsatz am Kurvenausgang.

„Der Motorsport ist immer wieder in die Entwicklung von Innovationen im Automobilsektor involviert. Zahlreiche Neuerungen auf diesem Gebiet stammen aus dem Motorsport. Auch abseits von den großen Rennserien sind wir als Rennstrecke häufig Schauplatz für Industrietests und Entwicklungsfahrten. Es ist schön zu wissen, dass eine solch zukunftsweisende Technologie in Teilen hier bei uns getestet und weiterentwickelt wurde. Dies hat nicht zuletzt natürlich mit unserer intensiven Partnerschaft mit Volkswagen zu tun“, sagt Thomas Voss, Geschäftsführer der Motorsport Arena Oschersleben GmbH.


Die etropolis Motorsport Arena Oschersleben in Sachsen-Anhalt wurde 1997 als dritte permanente Rennstrecke Deutschlands eröffnet. Im Jahre 2005 erfolgte die Umfirmierung (von damals Motopark) auf den bis heute gültigen, charakteristischen Namen Motorsport Arena. Diese neue Bezeichnung zeugt von der Besonderheit der Strecke – alle Zuschauerbereiche sind sechs bis acht Meter oberhalb des Streckenniveaus, wodurch die Zuschauer von vielen Plätzen über 70 % der Strecke überblicken können. Seit Januar 2013 engagiert sich der Elektromobilitäts-Spezialist E-Tropolis GmbH als Namenssponsor. Mit jährlich mindestens 500.000 Besuchern an über 280 Betriebstagen bietet die multifunktionale Anlage mit eigenem 4-Sterne-Hotel, Offroad-Gelände und Fahrsicherheitszentrum sowie einer weltmeisterschaftstauglichen Outdoor-Kartbahn alles rund um den Motorsport – und mehr. Großkonzerte, fahraktive Events, Tagungen, Produktpräsentationen, an der Rennstrecke in der Magdeburger Börde gibt es immer etwas zu entdecken.

Hier nachlesen ...

bailaho 310x165 - bailaho.ch - die Anlaufstelle für Schweizer Unternehmen

bailaho.ch – die Anlaufstelle für Schweizer Unternehmen

Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten, für Unternehmen ihre Produkte und Leistungen den Zielgruppen vorzustellen und …

Prospektmaschine 310x165 - Schnäppchen finden – mit Prospektmaschine ein Kinderspiel

Schnäppchen finden – mit Prospektmaschine ein Kinderspiel

Es ist keine Neuigkeit, dass es möglich ist, beim online Shopping viel Geld zu sparen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.