Home > Essen und Trinken > 8. Dresdner Abend – Vadim Gluzman zu Gast beim Philharmonischen Kammerorchester

8. Dresdner Abend – Vadim Gluzman zu Gast beim Philharmonischen Kammerorchester


Eine der herausragendsten Geigerpersönlichkeiten unserer Zeit steht im Mittelpunkt des 8. Dresdner Abends mit dem Philharmonischen Kammerorchester Dresden: Vadim Gluzman.

Der Israeli wird nicht nur eines der bedeutendsten Violinkonzerte unserer Zeit interpretieren – Pēteris Vasks »Fernes Licht« von 1997 – sondern auch gemeinsam mit Wolfgang Hentrich das berühmte Doppelkonzert in d-Moll von Johann Sebastian Bach.

Dazu kommen zwei Werke mit deutlichem Bezug zu Dresden: von Dmitri Schostakowitsch das zutiefst berührende Streichquartett Nr. 8 aus dessen Gohrischer Zeit in einer Bearbeitung für Streichorchester sowie ein Werk des bedeutendsten Dresdner Geigers des 18. Jahrhunderts: Johann Georg Pisendel. Von den handschriftlichen Quellen dieses Stückes, die die Sächsische Landesbibliothek aufbewahrt, wurde speziell für dieses Konzert

Notenmaterial hergestellt. Sie dürfen auf eine ganz seltene Aufführung gespannt sein!

Mi 15.10.2014 | 20.00 Uhr
Philharmonie im Museum
8. Dresdner Abend
Großer Saal im Deutschen Hygiene-Museum

JOHANN SEBASTIAN BACH
Konzert für zwei Violinen d-Moll BWV 1043
PĒTERIS VASKS
»Fernes Licht« – Konzert für Violine und Streichorchester
JOHANN GEORG PISENDEL
»Fantaisie. Imitation des caractères de la danse« g-Moll
DMITRI SCHOSTAKOWITSCH
Kammersinfonie für Streichorchester c-Moll op. 110a

Philharmonisches Kammerorchester Dresden
Vadim Gluzman | Violine und Leitung
Wolfgang Hentrich | Violine

Hier nachlesen ...

Kontaktlinsen sollen Augen vor UV-Strahlung schützen

Jetzt sollten alle Sonnenanbeter hellhörig werden, denn die neuen Kontaktlinsen wirken wie Sonnenbrillen. Damit sollen …

Notino – Marktführer Douglas bekommt Konkurrenz

Es hatte den Anschein, als dass die Parfümeriekette Douglas auf dem deutschen Markt nahezu antastbar …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.