Home > Beratung und Therapie > BAP – Beitragsrückerstattung – Neue Tarife – in der PKV

BAP – Beitragsrückerstattung – Neue Tarife – in der PKV


Änderungen von Tarifbeiträgen im Neugeschäft (AXA, Gothaer) gehen mit Erhöhungen und Senkungen einher. Neue Vollkostentarife bei der HanseMerkur, neu ist die Leistung für Prothesenreinigung bei der Deutschen Zahnversicherung und bei der ARAG zahlen die Geschwister einer Familie einen Beitrag.

Neue Zahnzusatzversicherung (Deutsche Zahnversicherung) Münchener Verein. Der Tarif besteht aus mehreren einzelnen Bausteinen (Zahnersatz, Zahnbehandlung, Kieferorthopädie, Prophylaxe). Die Tarife dürfen miteinander kombiniert werden. Der Tarifbaustein 575 leistet jedoch nur für Prothesenreinigung und Fahrtkosten zur zahnärztlichen Behandlung. Weitere Besonderheit: Für bestimmte Tarif-Kombinationen gibt es einen Beitragsnachlass, wenn diese Tarife zusammen abgeschlossen werden. Bei uns wurden zusätzlich auch 2 Kombinationen die aus mehreren Tarif-Bausteinen bestehen angelegt, die unter dem Namen Premium und Komfort angeboten werden. Die Tarife sind seit dem 01.08.2014 auf dem Markt.

Neue Zusatztarife ARAG für Kinder und Jugendliche. Der Tarif BJunior (Basis) leistet für Vorsorgeuntersuchungen, Sehhilfen, Rooming In und Zahn-Fissurenversiegelung. Der Tarif KJunior (Komfort) leistet zusätzlich für Heilpraktiker, Kunststofffüllungen und Kieferorthopädie.

Besonderheit: Alle Kinder einer Familie werden zu einem Einheitsbetrag (13,34€ für Basis oder 38,98€ für den Komfort) versichert! Die Tarife sind seit dem 18.08.2014 auf dem Markt.

Der Unisex-Tarif EL Bonus-U der AXA wird zum 01.01.2015 angepasst. Beispiel beim 30jährigen: 152,70€ alt / 173,19€ neu. Vollständig wird der Tarif durch die Kombination mit Zahn, KTG, Pflege und gesetzlicher Zuschlag. Eine GKV kostet je nach Status bis zum 4 fachen. Mit der Umstellung von Bisex (EL Bonus-N) zu Unisex (EL Bonus-U) hat der Tarif ein Facelift mit 46 Änderungen (nach Leistungskatalog KVpro.de) im Bereich Ambulant, Stationär Zahn erfahren. Ambulante Operationen, Sterilisation, offener Hilfsmittelkatalog, Psychotherapie, häusliche Krankenpflege, ambulante Tarnsportkosten, künstliche Befruchtung wurden z.B. neu in den E -Bonus-U aufgenommen, bestehende Leistungspunkte geändert.

HUK bzw. Pax: neue Beamtenanwärtertarife (BAK bzw. BAKFAM für Hessen). Die Tarife gibt es jeweils auch mit Verzicht auf Wahlleistungen. Verbesserungen zu den bisherigen BAR Tarifen: Primärarzt fällt weg. Der Tarif leistet jetzt auch für Kieferorthopädie und die Summenbegrenzung für Zahn entfällt für die ersten Jahre. Die bestehenden BAR Tarife sind weiterhin für den Neuzugang geöffnet.

Erfolgsabhängige Beitragsrückerstattungen (BRE) werden von den Gesellschaften auch zu Unisex-Zeiten ausgeschüttet (Ausnahme: Mannheimer). Bei manchen Gesellschaften (z.B. HanseMerkur, MünchenerVerein) orientiert sich die erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung nun an Festbeträgen anstatt an den bezahlten Monatsbeiträgen. Eine solche BRE koppelt sich somit vom vielfachen des gezahlten Beitrags ab. Beamtenanwärter profitieren mit bis zu 6 Monatsbeiträgen besonders stark von einer BRE (z.B. Anwärtertarife B-U der DBV(Zweigniederlassung der AXA)). Neue Vollversicherungstarife mit einer eingebauten, erfolgsunabhängigen und damit garantierten BRE werden weniger.

HanseMerkur – Tarifeinführung zum 01.09.2014 “speziell für Angestellte”: KVT 500 und KVT 1000 (jeweils mit Ausbildungsstufe). Die Tarife sind leistungsgleich mit dem gleichzeitig zur Einführung für das Neugeschäft geschlossenen Unisex-Tarif KVT1. Neu ist ein zusätzlicher 10%iger Gesundheitsrabatt auf den Tarifbeitrag. Kunden mit einer KVT1 Police steht nach § 204 VVG die Möglichkeit offen, die neuen Tarife für sich zu prüfen. Da die Tarifleistungen vom Inhalt her gleich sind wird ein geplanter Wechsel wenig Aufwand auslösen.


KVpro.de ist einer der renommiertesten Informationsdienstleister rund um den deutschen Krankenversicherungsmarkt. Als unabhängiger Marktbeobachter sammelt und analysiert KVpro.de seit 2001 die Tarif- und Versicherungsbedingungen privater und gesetzlicher Krankenversicherer und stellt diese Informationen verschiedenen Anwendern zur Verfügung. Hauptzielgruppe sind Berater, Vertriebsgesellschaften und Versicherungsunternehmen. Diese nutzen den Datenpool auch für interne Auswertungen, etwa Wettbewerbsvergleiche und Produktanalysen. Ein weiteres Kundensegment bilden Verbraucher und Medien, die an den Ergebnissen der Leistungsvergleiche interessiert sind bzw. darüber berichten.

Hier nachlesen ...

Kontaktlinsen sollen Augen vor UV-Strahlung schützen

Jetzt sollten alle Sonnenanbeter hellhörig werden, denn die neuen Kontaktlinsen wirken wie Sonnenbrillen. Damit sollen …

Notino – Marktführer Douglas bekommt Konkurrenz

Es hatte den Anschein, als dass die Parfümeriekette Douglas auf dem deutschen Markt nahezu antastbar …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.