Home > Auto und Motorrad > BOGE wächst zweistellig

BOGE wächst zweistellig

Der Kompressorenhersteller kündigt zur HMI innovative Technologie an

BOGE Geschäftsführer Thorsten Meier (links) und Wolf D. Meier-Scheuven

Mit einem deutlichen, zweistelligen Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr blickt der Bielefelder Kompressorenhersteller BOGE voller Optimismus auf das ComVac Jahr 2015. Nach Investitionen in Rekordhöhe im Bereich Forschung und Entwicklung wird das Unternehmen auf der Hannover Messe eine innovative Technologie präsentieren.

Im Geschäftsjahr 2014 hat BOGE Kompressoren einen Umsatz von 120 Millionen Euro verbucht und wächst damit erneut deutlich stärker als die Branche im Durchschnitt. Vor allem die starken Zuwächse im europäischen Ausland, aber auch in Indien und China sowie eine Umsatzsteigerung innerhalb Deutschlands haben zu diesem Ergebnis geführt. “Wir sind sehr gut ins Jahr 2014 gestartet; im letzten Quartal des Jahres hat die Auftragslage dann etwas nachgelassen, aber nichtsdestotrotz war es ein erfolgreiches Jahr”, so Geschäftsführer Thorsten Meier. Für 2015 strebt BOGE eine erneute Umsatzsteigerung auf 130 Mio. Euro an.

Produktoffensive 2014/2015
Insgesamt investierte der Druckluftspezialist rund 10 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung und läutete mit Beginn des Jahres eine umfangreiche Produktoffensive ein, die auf der Hannover Messe 2015 voll sichtbar sein wird: So hat BOGE mit dem kompletten Relaunch seiner Standardprodukte in 2014 begonnen und das Produktspektrum unter anderem mit einer Baureihe von Stickstoff- und Sauerstoffgeneratoren um ein Geschäftsfeld erweitert. Auch bietet BOGE intelligente Lösungen an, die die Kommunikation und Interaktion zwischen Mensch und Maschine im Zeitalter von Industrie 4.0 neu gestalten. “Condition monitoring”, also die zustandsorientierte Wartung und Fernüberwachung mit der eigens entwickelten BOGE App für Smartphones und Tablets, die in App Stores heruntergeladen werden kann, ermöglichen heute das anwenderfreundliche Betreiben von Druckluftstationen sowie neue Geschäftsmodelle für Dienstleistungen. Zudem hat BOGE eine für die Druckluftbranche wegweisende Technologie entwickelt, die als absolutes Highlight erstmals auf der ComVac präsentiert wird. “Wir sind stolz auf die neue Technologie, die für uns einen deutlichen Sprung bedeutet”, so Geschäftsführer Wolf D. Meier-Scheuven. BOGE unternimmt erhebliche Anstrengungen im Bereich Forschung und Entwicklung (F&E), was auch das Engagement in dem mit Bundesmitteln geförderten Spitzencluster “it”s OWL” unterstreicht.

Neues Kompetenzzentrum erfolgreich angelaufen
Mit dem sogenannten Kompetenzzentrum für Verdichterstufen, der BOGE Komponenten GmbH im sächsischen Großenhain, konnte das Unternehmen seine Fertigungstiefe weiter ausbauen: Seit Oktober 2013 wird hier unter anderem die Verdichterstufe BOGE effilence, das Herzstück der Kompressoren, gefertigt. Die vollautomatisierte Hochpräzisionsfertigung in Großenhain ist eine der modernsten in Europa. Den bisherigen Investitionen in Höhe von rund 12 Millionen Euro sollen in 2015 noch einmal rund 2 Millionen Euro folgen.

Familienfreundlichkeit und Weiterbildung im Fokus
BOGE steht für eine familienfreundlich orientierte Personalpolitik. Der Kompressorenhersteller setzt auf flexible Arbeitszeiten seiner Mitarbeiter sowie auf Fachkarrierekonzepte und qualifizierte Aus- und Weiterbildungsmodelle. So fand auch das bereits etablierte Weiterbildungsprogramm “BOGE Talent Scout” zur Förderung der eigenen Nachwuchskräfte in 2014 wieder statt – diesmal angelegt als “International Summer Camp” bei dem alle BOGE Tochtergesellschaften die Möglichkeit hatten, qualifizierte Bewerber anzumelden. Neun Teilnehmer aus verschiedenen Ländern nahmen schließlich an dem einwöchigen Programm in Bielefeld teil. “Wir sind unseren Zielen, unseren Mitarbeitern eine qualifizierte Weiterbildung zu bieten, sie gleichzeitig noch stärker global zu vernetzen und den Austausch und die Verbindung mit der Zentrale in Bielefeld zu intensivieren, mit dem “International Summer Camp” einen großen Schritt näher gekommen”, resümiert Meier.

Über BOGE
Mit der Erfahrung von mehr als 100 Jahren gehört die BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG zu den ältesten Herstellern von Kompressoren und Druckluftsystemen in Deutschland. Und ist einer der Markführer. Ob Schraubenkompressoren, Kolbenkompressoren, ölgeschmiert oder ölfrei, komplette Anlagen oder einzelne Geräte sowie Systeme zur Druckluftaufbereitung – BOGE bedient unterschiedlichste Anforderungen und höchste Ansprüche. Präzise und qualitätsbewusst. Das international tätige Familienunternehmen beschäftigt knapp 630 Mitarbeiter, davon rund 400 am Stammsitz in Bielefeld und wird von Wolf D. Meier-Scheuven und Thorsten Meier geführt. Internationalen Kunden steht BOGE mit zahlreichen Verkaufsbüros und Tochtergesellschaften vor Ort zur Verfügung und liefert Produkte und Systeme in weltweit mehr als 120 Länder.
Weitere Informationen: www.boge.de.

Firmenkontakt
BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG
Matthias Eichler
Otto-Boge-Straße 1–7
33739 Bielefeld
+49 5206 601-159
m.eichler@boge.de

http://www.boge.de

Pressekontakt
Prachtstern GmbH
Friederike Füller
Rektoratsweg 36
48159 Münster
+49251 9179989-12
friederike_fueller@prachtstern.de

http://www.prachtstern.de

Hier nachlesen ...

bailaho 310x165 - bailaho.ch - die Anlaufstelle für Schweizer Unternehmen

bailaho.ch – die Anlaufstelle für Schweizer Unternehmen

Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten, für Unternehmen ihre Produkte und Leistungen den Zielgruppen vorzustellen und …

Prospektmaschine 310x165 - Schnäppchen finden – mit Prospektmaschine ein Kinderspiel

Schnäppchen finden – mit Prospektmaschine ein Kinderspiel

Es ist keine Neuigkeit, dass es möglich ist, beim online Shopping viel Geld zu sparen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.