Die online Casino Landschaft 2021 – legal zocken

Die online Casino Landschaft 2021 – legal zocken

Immer wieder standen die deutschen Glücksspiel-Enthusiasten vor der Frage: Ist das Spiel in den online Casinos legal oder illegal? Bis Oktober 2020 befand sich das Spiel in den virtuellen Spielhallen noch in einer Grauzone, die jedoch mit dem 3. Glücksspielgesetz 2021 nun endlich ausgelöscht wird. Aktuell befindet sich der Glücksspielstaatsänderungsvertrag seit Oktober 2020 in der Übergangsphase und wird zum 01. Juli 2021 komplett in Kraft treten.

Die Länder haben sich geeinigt

Die 16 Chefs der Bundesländer haben sich nach vielen Jahren des hin und her, darauf verständigt, dass das online Glücksspiel grundsätzlich zugelassen wird. Allerdings kommt mit dem neuen Glücksspielgesetz viele Neuerungen auf die Betreiber zu und zu den wichtigsten Eckpunkten in dieser Hinsicht zählen: Es gilt ein monatliches Einzahlungslimit von 1.000€ für online Glücksspiele. Es muss ein sogenannter Panik-Button auf dem Portal integriert werden, mit dem sich der Spieler mit einem Klick für die nächsten 24 Stunden sperren kann. Zugelassen sind lediglich Spielautomaten – Roulette, Blackjack und alle anderen Tischspiele sind nicht erlaubt. Live Casinos sind nicht erlaubt Darueber hinaus wird es eine deutschlandweite Aufsichtsbehörde geben. Diese wird eine bundesweite Sperrdatei führen, um so den Spielerschutz zu gewährleisten. Außerdem dürfen die Betreiber für Ihr Angebot nur noch unter Auflagen werben.

Wie ist es um die EU-Lizenzen bestellt?

Mit dem dritten Glücksspielstaatsvertrag wird es ein neues Vergabeverfahren geben, wobei die Anbieter, die sich bereits an die Übergangsregelungen halten, sich für eine Lizenz qualifizieren. Doch was ist mit den europäischen Glücksspiellizenzen, bspw. aus Malta oder Gibraltar? Diese Frage kann noch niemand beantworten, wobei vonseiten der Länder von einem Geoblocking gesprochen wird. Das bedeutet, die online Portale, die nicht über eine deutsche Lizenz verfügen, werden ihre Dienste irgendwann nicht mehr in Deutschland anbieten können, da die Spieler nicht mehr auf die Dienste zugreifen können.

Die Vor- und Nachteile

Sicherlich kann man sich über den ersten großen Vorteil streiten, den das neue Glücksspielgesetz mit sich bringt. Das Spielen in den virtuellen Spielhallen ist endlich legal und die neue Sperrdatei wird zudem für mehr Sicherheit sorgen. Denn sämtliche Spielerdaten werden detailliert vermerkt und sind auch für die Betreiber der Portale sichtbar. Dadurch soll eine Kontrolle ermöglicht werden, um die Menschen mit einem problematischen Spielverhalten besser zu schützen. Zudem soll diese Datei verhindern, dass Jugendliche problemlos auf den Portalen spielen oder Sportwetten platzieren. Darüber hinaus soll es den Spielern nicht mehr möglich sein, sich auf mehreren Portalen gleichzeitig anzumelden, um so mehrfach zu spielen. Wer gesperrt ist, der ist und bleibt gesperrt – auf allen Glücksspielportalen. Sicherlich ist es als Vorteil einzustufen, dass die Anzahl der Lizenzen deutlich erhöht wurde und nicht nur 20 vergeben werden.

Die Nachteile

Auf jeden Fall liegt der größte Nachteil bei den Betreibern der Internet Spielotheken, denn diese müssen eine immense Summe in 7-stelliger Höhe hinterlegen, bzw. diese über eine Bankbürgschaft nachweisen, sofern sie eine der Glücksspiellizenzen erhalten wollen. Genau hier wird sich besonders für die kleineren Anbieter das Aus finden. Dies ist ein Grund, warum es am deutschen Markt sicherlich in Zukunft weniger Auswahl gibt. Mittlerweile wird die maximale monatlich Einzahlungssumme von 1000 Euro nicht mehr als Vorteil gesehen und steht erneut zur Diskussion. Noch ist nicht geklärt ob die 1000 Euro, die für alle Anbieter gelten, eine Gültigkeit pro Anbieter erhält oder ob diese Summe sogar nach unten korrigiert wird. Viele Spieler fühlen sich in dieser Hinsicht in ihrem Konsumverhalten eingeschränkt. Ähnlich verhält es sich auch mit der 1 Euro Regelung pro Spin. Besonders für die high Roller wird das Spiel nicht mehr interessant sein. Auch die vorgesehenen Einschränkungen bei den Live Casinos, die nämlich komplett verboten sind, stehen noch zur Diskussion, ebenso wie die Einschränkungen bei den Live Wetten. Zudem soll verhindert werden, dass sich die Spieler in online Casinos anmelden, die nicht über eine deutsche Lizenz verfügen. Dies soll geschehen, in dem den Zahlungsanbietern untersagt wird, Zahlungen an die dann illegalen Betreiber weiterzuleiten. Mittlerweile haben sich PayPal und auch VISA vom online Glücksspielmarkt zurückgezogen.

Es kommt zum Wortspiel beim Glücksspiel

Mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag kommen einige Änderungen auf die Betreiber zu. Zudem kommt noch eine Änderung und das bezieht sich auf die Begriffe, die für die meisten alltäglich sind. So sind Begriffe wie „Casinospiele“ oder „Casino“ untersagt. Diese bleiben den landbasierten Spielbanken vorbehalten. Daher wird es in Zukunft „Internet Spielbanken“, „virtuelle Spielhallen“ oder „online Spielotheken“ geben – diese werden zudem ausschließlich die Endung „.de“ führen.

Hier nachlesen ...

Viel Alkoholkonsum verändert das Gehirn

Viel Alkoholkonsum verändert das Gehirn

Regelmäßiger Alkoholkonsum verändert das Gehirn und sorgt dafür, dass sich das Glückshormon Dopamin stärker ausbreiten …

Kabelloses Laden des Smartphones schadet dem Akku

Kabelloses Laden des Smartphones schadet dem Akku

Forscher finden in Versuchen heraus, dass das kabellose Laden von Smartphones dem Akku durch eine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.