Mit akkreditiertem Fernstudiengang zum Abschluss Master in Sozialmanagement.

Die Aufgaben des Management von Organisationen in sozialen und Non-Profit Bereichen, werden oft von Pädagogen, Psychologen oder Sozialarbeitern oder von Betriebswirten und Juristen wahrgenommen. Oft fehlt es diesen Personen an Kenntnissen im Bereich des Management oder Kenntnisse im Sozialbereich.

Sozialmanagement schafft eine Verbindung zwischen den beiden Bereichen Sozialwirtschaft und Management und stellt somit einen interdisziplinäre Ausbildung dar. Sozialmanagement beinhaltet alle Managementfunktionen die speziell für das Leiten und Führen von sozialen und/oder Non-Profit-Organisationen notwendig sind. Der Fokus der Ausbildung liegt an den zahlreichen Besonderheiten von sozialen Organisationen, wie dem Dienstleistungscharakter und der Wohlfahrtspflege.

Ein Ziel des Fernstudiengangs Sozialmanagement ist, die Befähigung der AbsolventInnen Leitungsfunktionen in allen Bereichen des Sozialwesens zu übernehmen. Neben methodischen und wissenschaftlichen Qualifikationen, ist die Kompetenz zur persönlichkeitsbezogenen Reflexion ein weiterer wichtiger Teil der Ausbildung.

AbsolventInnen erlangen während des Studiums Kompetenzen im analytischem, konzeptionellen und diagnostischem Denken und Handeln, Leitungs- und Planungskompetenzen, spezifische kommunikative Fähigkeiten wie Präsentations- und Verhandlungskompetenzen, verschiedenste Problemlösungsstrategien und spezielle Kenntnisse der Personal- und Organisationsentwicklung.

Der Abschluss Master in Sozialmanagement kann an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaft berufsbegleitend als Fernstudium erreicht werden. Dies ermöglicht eine flexible Zeiteinteilung und ist örtlich nicht gebunden. Das Studium umfasst fünf Semester und wird begleitet von Präsenzeinheiten, welche der Erweiterung und Vertiefung des Stoffes dient und Coaching-Einheiten beinhaltet.

Das Grundstudium besteht aus zwei Semester, wobei betriebswirtschaftliche, sozialpolitische und rechtliche Grundlagen für das Management im Sozialbereich vermittelt werden. In weiteren Verlauf des Studiums erfolgt die Vertiefung im Bereich des Sozialmanagements, welches weitere zwei Semester beinhaltet. Das letzte und fünfte Semester dient der Abschluss- Masterarbeit mit Kolloquium.

Die Aufgabenfelder eines/einer SozialmanagerInn finden sich in vielen Bereichen. Soziale Einrichtungen setzen stark auf effiziente Organisation und der Bedarf an Experten im Sozialbereich wächst zunehmend.

Das Trainings- und Weiterbildungszentrum Wolfenbüttel organisiert und verwaltet akkreditierte Fernstudiengänge der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften. Der Abschluss Master kann in verschiednen Bereichen erlangt werden. Von Vertriebsmanagement über Sozialmanagement bis hin zu Fahrzeugsystemtechnologien. Weitere Informationen zu den angebotenen Masterstudiengängen der Ostfalia Hochschule finden Sie im Internet.

Kontakt

Ansprechpartner: Andreas Brling
Anschrift: Trainings- und Weiterbildungszentrum Wolfenbttel e.V.
Am Exer 9
38302 Wolfenbttel
Telefon: 05331.939-78020
Fax: 05331.939-78004
Internet: http://www.masterstudium-wf.de
Kontakt:

Keywords

Hier nachlesen ...

Viel Alkoholkonsum verändert das Gehirn

Viel Alkoholkonsum verändert das Gehirn

Regelmäßiger Alkoholkonsum verändert das Gehirn und sorgt dafür, dass sich das Glückshormon Dopamin stärker ausbreiten …

Kabelloses Laden des Smartphones schadet dem Akku

Kabelloses Laden des Smartphones schadet dem Akku

Forscher finden in Versuchen heraus, dass das kabellose Laden von Smartphones dem Akku durch eine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.