Home > Auto und Motorrad > MSC gibt Gas bei der Simulation des autonomen Fahrens

MSC gibt Gas bei der Simulation des autonomen Fahrens

MSC Software, Anbieter von Simulationssoftware und Dienstleistung, gab heute bekannt, dass die Vereinbarung zur Übernahme der VIRES Simulationstechnologie GmbH („VIRES“) (http://www.vires.com/) unterzeichnet wurde. VIRES ist anerkannt als führender Hersteller einer Software-Toolkette, welche bei Entwicklung, Test und Validierung für das autonome Fahren, Fahrerassistenzsysteme und aktive Sicherheitssysteme verwendet wird.

Die prestigeträchtige Kundenliste von VIRES enthält bekannte Autohersteller und -Zulieferer, aber auch Newcomer in der Automobilbranche und Eliteuniversitäten weltweit. Die Produkte von VIRES zeichnen sich durch einfachen Aufbau von Simulationsumgebungen, Robustheit und Leistungsfähigkeit aus. Das Unternehmen stellt ihre Software auch Firmen zur Verfügung, die Eisenbahnen und Flugzeuge simulieren.

„Zuverlässige Tests für Fahrzeuge, die „Level 5″ Autonomie erreichen sollen, stecken noch in den Kinderschuhen. Es müssen noch viele Herausforderungen gemeistert, viel neue Technologie entwickelt und um Größenordnungen mehr Simulationen durchgeführt werden, als es heute der Fall ist“, sagt Dominic Gallello, Präsident & CEO von MSC Software. „Die herausragenden Verfahren von VIRES für die Umgebungssimulation passen perfekt in unsere Gesamtstrategie für eine verbundene Technologiekette aus Simulationssoftware, Echtzeit, Big Data und Datenanalysen. Dadurch ermöglichen wir die Entwicklung von Fahrzeugen, die nicht nur sicher sind, sondern auch ihre markentypischen Fahreigenschaften behalten.“

„Unsere strategische Ausrichtung ist ganz im Einklang mit der Vision von MSC für die Simulation autonomer Fahrzeuge,“ sagt Marius Dupuis, der Geschäftsführer von VIRES. „MSC hat die globale Präsenz, die wir brauchen, um mit der schnell wachsenden Nachfrage nach unseren Produkten und Dienstleistungen Schritt zu halten.“

VIRES leistet einen wesentlichen Beitrag zu den Industriekonsortien, die hinter Interoperabilitätsstandards wie OpenScenario, OpenDrive und OpenCRG stehen. Dies wird auch unter dem neuen Eigentümer MSC so bleiben.

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.mscsoftware.com/de und http://www.vires.com

Kontakt
MSC.Software GmbH
Samyra Agiel
Am Moosfeld 13
81829 München
+49 89 21 09 32 24
samyra.agiel@mscsoftware.com
http://www.mscsoftware.com/de

Hier nachlesen ...

Wie sich Strafzölle auf das Aktienportfolio auswirken

Seit Anfang März sind online wie offline die Nachrichten voll von News über die von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.