Home > Arbeit und Beruf > Prisus Netzwerk startet und erleichtert Studenten den Berufseinstieg und Unternehmern den Zugriff auf passgenaue Nachwuchskräfte

Prisus Netzwerk startet und erleichtert Studenten den Berufseinstieg und Unternehmern den Zugriff auf passgenaue Nachwuchskräfte

PRISUS. Ein TRM-Tool, das eine neue Verbindung zwischen Bildungs- und Arbeitsmarkt schafft.

Die PRISUS GmbH & Co. KG mit Sitz in Aachen hat das erste Talent-Relationship-Management-Tool (TRM-Tool) als externe Portallösung fu?r Studierende und Unternehmen auf den deutschen Markt gebracht.
Losgelöst von Ad-hoc-Stellenausschreibungen werden beiden Seiten der frühzeitige Aufbau, die Verwaltung und die Pflege von passgenauen Kontakten sowie die Möglichkeit der direkten Kommunikation zueinander ermöglicht.
Darüber hinaus können sich Studierende über praxis- und studienrelevante Hintergründe zu den Unternehmen informieren. Es geht u.a. darum, was welche Unternehmen genau machen, welche fachlichen Vertiefungen entscheidend sind und welche Aufgabenschwerpunkte in bestimmten Einsatzbereichen fokussiert werden.
Dadurch können Studierende in Eigenregie entscheidende Kontakte knüpfen und sich gleichzeitig für den Berufseinstieg optimal vorbereiten. Unternehmen können so ihren Nachwuchskräftebedarf gegenüber herkömmlichen Vermittlungs- und Bewerbungsverfahren deutlich effektiver und einfacher decken.
Das Hauptziel ist es, die Interaktion zwischen beiden Seiten progressiv zu fördern, den Berufseinstieg fu?r Studierende transparenter zu gestalten und gleichzeitig die passgenaue Gewinnung von Nachwuchskräften insbesondere fu?r Unternehmen aus dem Mittelstand zu erleichtern.
PRISUS ist fu?r Studierende komplett kostenfrei. Unternehmen zahlen fu?r die Nutzung des PRISUS-Tools eine jährliche Fixpauschale. Die Anzahl der aufgebauten Kontakte spielt dabei keine Rolle. Eine erweiterte Kostenstaffelung je nach Einstellungsart wird nicht erhoben. Dadurch können die Kosten fu?r die Rekrutierung von Nachwuchskräften gegenüber herkömmlichen Vermittlungsverfahren fu?r Unternehmen um ein Vielfaches reduziert werden.
Die Messlatte hinsichtlich der Matchingfunktion sowie des Handlings fu?r das PRISUS-Tool wurde mit der Unterstützung von Experten aus der Personalwirtschaft sowie User-Interface-Experience-Designern hoch angesetzt.
Ein großes Augenmerk wurde zudem auf das Thema Datenschutz gelegt. Wa?hrend der gesamten Entwicklungsdauer wurde PRISUS von der Rechtsanwaltskanzlei Abedin & Schwierig, Fachanwälte fu?r Medienrecht in Aachen beraten und entwicklungsbezogen betreut.
„Der deutsche Arbeitsmarkt ist hochinnovativ, die Lehre in den Studiengängen ebenfalls auf einem sehr hohen Niveau. Doch am Ende bleibt die aufwendige Suche nach geeigneten Arbeitgebern über Jobbörsen oder Firmenkontaktmessen. Die Lücke zwischen Bildungsmarkt und Arbeitsmarkt ergibt sich unserer Einschätzung nach nicht durch den hinkenden Bildungsmarkt, sondern durch den hinkenden Vermittlungsmarkt und dem Fehlen von transparenter Informationen“, so der Geschäftsführer Matthias Otrzonsek.

www.prisus.de

Der Hintergrund zu PRISUS
Als Forschungs- und Entwicklungsprojekt hat PRISUS 2013 eine Umfrage bei 2000 Studierenden unterschiedlicher Hochschulen und Universitäten vorgenommen.
Mit einer Übereinstimmung von achtzig Prozent konnte festgestellt werden, dass der derzeitige Arbeitsmarkt fu?r Studierende als intransparent empfunden wird.
Über Jobbörsen werden kurzfristige Vakanzen ausgeschrieben. Der Berufseinstieg sollte jedoch keine Ad-hoc-Entscheidung darstellen, sondern will und darf nach zwanzig Jahren Bildungsweg nachvollziehbar gestaltet sein, so siebzig Prozent der befragten Studierenden.
Neunzig Prozent gaben an, dass der gängige Maßnahmenkatalog fu?r den Übergang in das Berufsleben prima?r auf direkte Vermittlung, jedoch nicht auf Orientierung ausgelegt ist. Insbesondere auf dem stark differenzierten Arbeits- und Wirtschaftsmarkt in Verbindung mit schnell getakteten Bachelor- und Masterstudiengängen ist diese wichtiger denn je.
Es sollte viel mehr darum gehen, die Schnittmenge zwischen Anspruch und Wirklichkeit fu?r beide Marktseiten offenzulegen und die Studierenden transparent abzuholen.
Der Mehrwert von PRISUS
PRISUS zeigt Studierenden auf, welche Unternehmen nicht nur fachlich sondern auch persönlich an Ihnen interessiert sind und werden dabei konkret über die Unternehmen informiert und somit auf den Berufseinstieg vorbereitet.
Darüber hinaus werden sie durch das Verfahren erkennen können, wohin sie studieren. Es geht um Motivation durch Aufklärung und den uneingeschränkten Zugang zur passgenauen Unternehmenslandschaft.
Mit PRISUS erhalten Unternehmen auf der anderen Seite einen ständigen Zugang zu passgenauen Nachwuchskräften an deutschen Hochschulen und Universitäten. Das Kommunikationsmodul ermöglicht ein flexibles und alltagstaugliches Handling und steigert somit die personelle Planungsdynamik.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeit:

Wir laden Sie herzlich ein uns unter www.prisus.de zu besuchen. Dort steht ein Intro-Clip hinsichtlich unserer Umfrage für Sie bereit. Ebenfalls ist ein Erklärvideo hinterlegt, das den genauen Verfahrensablauf des PRISUS-Tools darstellt.

Hier nachlesen ...

Geld sparen 310x165 - Rabattcodes und Gutscheine: Bares Geld beim Einkauf sparen

Rabattcodes und Gutscheine: Bares Geld beim Einkauf sparen

Im Internet ist die Schnäppchenjagd längst in vollem Gang. Dass was einst die Rabatt-Marken waren, …

Grundriss 310x165 - Bautrends 2019 – Häuser für individuelle Lebenssituationen

Bautrends 2019 – Häuser für individuelle Lebenssituationen

Haus mit Homeoffice, barrierefreier Bungalow oder Mehrgenerationshaus: Bauherren wünschen sich ein Eigenheim, das ihrer eigenen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.