Home > Arbeit und Beruf > So einfach geht's: Mit der Immowelt-Suchanzeige zur neuen Traumwohnung

So einfach geht's: Mit der Immowelt-Suchanzeige zur neuen Traumwohnung


.
– Vertauschte Rollen: Durch die Suchanzeige von immowelt.de werden Wohnungssuchende von Anbietern gefunden
– Ab sofort gibt es bei jeder Buchung einer Suchanzeige eine Immowelt-Trendbag gratis dazu
– Immowelt gibt Tipps und Tricks für die erfolgreiche Suchanzeige

Viele Bewerber und wenige Wohnungen: Gerade in Ballungszentren ist er derzeit oft schwer eine passende Wohnung finden. Durch das Erstellen einer Suchanzeige auf immowelt.de, einem der größten Immobilienportale, können Suchende ihre Chancen auf die Wunschwohnung allerdings deutlich erhöhen. Denn sie drehen den Spieß einfach um: Statt selber Anbieter anzuschreiben oder anzurufen, werden sie von diesen gefunden und direkt kontaktiert. So erhalten sie ihre ganz persönlichen Angebote – teilweise sogar, bevor sie auf immowelt.de oder anderen Portalen inseriert werden. Die Wohnungssuchenden können dann selber entscheiden, zu welchem Anbieter sie Kontakt aufnehmen wollen und zu welchem nicht.

Wer jetzt eine Suchanzeige für 14,90 Euro auf immowelt.de bucht, erhöht nicht nur die Chance auf die Traumwohnung, sondern bekommt auch noch die neue Immowelt-Trendbag gratis dazu. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht. Die Suchanzeige hat eine Laufzeit von einem Monat und endet automatisch. Inserenten müssen sich also keine Sorgen machen, dass sich die Suchanzeige ungewollt verlängert und dadurch weitere Kosten entstehen.

Die Suchanzeige ergänzt den kostenlosen Suchauftrag, den Wohnungssuchende ganz nach ihren eigenen Anforderungen gestalten können: Sie legen einfach die persönlichen Suchkriterien wie Anzahl der Zimmer, Größe und Preislimit fest und erhalten dann per Mail alle passenden Angebote, sobald diese veröffentlicht werden. Der Suchauftrag endet automatisch nach 6 Monaten und kann jederzeit beliebig abgeändert werden.

Tipps für die perfekte Suchanzeige

Damit die eigene Suchanzeige vom potenziellen Vermieter oder Verkäufer auch wahrgenommen wird, gilt es ein paar grundlegende Dinge zu beachten. Die Anzeige muss eine aussagekräftige Beschreibung der eigenen Suchkriterien enthalten. Dazu zählen die gewünschte Lage, Größe, Ausstattung und der preisliche Rahmen. Besser ist es dabei allerdings, die Suche nicht allzu sehr einzuengen. Spannen bei der Quadratmeterzahl als auch beim Preis sind deutlich sinnvoller als exakte Angaben. Zusätzlich ist es von Vorteil, Ausschlusskriterien anzugeben, wie beispielsweise “Suche keine Wohnung ohne Stellplatz”.

Der zweite wichtige Baustein zu einer erfolgreichen Suchanzeige sind detaillierte Informationen zur eigenen Person. Besonders bei der Suche nach einer Mietwohnung ist es wichtig, sich als vertrauenswürdiger Vertragspartner vorzustellen, ähnlich der Bewerbung für einen Job. Dazu gehören Informationen zum Familienstand und Beruf sowie zur Haustierhaltung, solange sie der Wahrheit entsprechen. Der Vermieter sollte erkennen, dass sich der Suchende Mühe gegeben hat. Dazu zählt auch die Bereitschaft, bei Bedarf wichtige Dokumente, wie einen Gehaltsnachweis oder eine Schufa-Auskunft, vorzulegen. Ein Foto rundet den Gesamteindruck ab.

Eine Suchanzeige anlegen können Sie auf immowelt.de, weitere Tipps und Tricks zur Gestaltung der Suchanzeige finden Sie in unserem Newsbereich.

Diese und andere Pressemitteilungen der Immowelt AG finden Sie in unserem Pressebereich unter presse.immowelt.de .


Das Immobilienportal www.immowelt.de ist mit monatlich 4,2 Millionen Besuchern (comScore Media Metrix) und bis zu 1,2 Millionen Immobilienangeboten pro Monat einer der führenden Online-Marktplätze für Wohnungen, Häuser und Gewerbeimmobilien. Betrieben wird das Portal von der Nürnberger Immowelt AG, zu deren Portfolio auch die Special-Interest-Portale bauen.de, ferienwohnung.com, wohngemeinschaft.de und dreamflat.de gehören. Zweites Hauptgeschäftsfeld des Unternehmens ist die Entwicklung von Softwarelösungen für die Immobilienbranche.

Hier nachlesen ...

Kontaktlinsen sollen Augen vor UV-Strahlung schützen

Jetzt sollten alle Sonnenanbeter hellhörig werden, denn die neuen Kontaktlinsen wirken wie Sonnenbrillen. Damit sollen …

Notino – Marktführer Douglas bekommt Konkurrenz

Es hatte den Anschein, als dass die Parfümeriekette Douglas auf dem deutschen Markt nahezu antastbar …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.