Home > Meldungen > Trockene Hände in der kalten Jahreszeit

Trockene Hände in der kalten Jahreszeit

Die Beautyexpertin Andrea Reindl-Krüger der Firma beautystyle aus München
gibt Ihren Expertentipp:

Trockene Hände in der kalten Jahreszeit
Gepflegte Hände

Trockene Hände?
In den kalten Monaten leidet unsere Haut extrem unter Trockenheit. Ganz besonders die Hände. Hände sind auf der einen Seite unsere Visitenkarte als Kontaktaufnahme mit der Umwelt, aber auch unser wichtigstes, tägliches Werkzeug. Die Hände müssen nicht rissig und spröde aussehen. Pflegen Sie Ihre Hände richtig.

Handpeeling
Machen Sie einmal in der Woche ein Handpeeling. Es gibt inzwischen sogenannte Enzympeelings auch für die Hände. Hier hat man keine Schleifpartikel mehr, die an den Händen oft unangenehm waren und teilweise die schon irritierte Haut reizten. Das Enzympeeling wird wie eine Handwaschseife verwendet. Feuchte Hände damit kurz durch massieren, abspülen fertig.
Tote abgestorbene Hautschuppen werden sanft entfernt.

Handcremes
Kaufen Sie sich mehrere Handcremes und stellen Sie die Cremes an jedes Waschbecken und jede Spüle; zu Hause und in der Arbeit. Handcreme sollte auch in jeder Handtasche nicht fehlen, damit sie nach dem Hände waschen wieder einen Schutz haben. Achten Sie auf hochwertige natürliche Öle wie zum Beispiel: Jojobaöl, Mandelöl oder Kokosöl. Hier haben Sie viel Vitamin E, D und C als regenerierende Wirkstoffe.
Verzichten Sie auf Mineralöle oder synthetische Silikone. Die machen scheinbar geschmeidig, aber langfristig dichten sie die Haut ab. Die Haut trocknet um so mehr aus. Ein Teufelskreis entsteht.

Maniküre
Gönnen Sie sich eine professionelle Pflege im Winter. Kombinieren Sie es doch! Ob beim Friseurbesuch oder bei Ihrem nächsten Kosmetiktermin. Ihre Hände freuen sich.

Paraffinhandbad
Gönnen Sie Ihren Händen als Intensivpflege ein Paraffinbad. Hier wird Wachs in einem Wärmegerät geschmolzen. In das angenehm warme Wachs werden die Hände eingetaucht und wieder herausgezogen. Dabei bildet sich eine dünne Wachsschicht auf der Haut. Dann werden die Hände aus dem Paraffinbad herausgenommen und in ein Paar Handschuhe eingepackt. Dadurch bleibt die Wärme länger erhalten, wodurch die Wirkung des Wachsbads noch verstärkt wird. Durch die Wärme des Wachsbads öffnen sich die Poren der Haut und Feuchtigkeit tritt aus. Da sich die Wachsschicht um die Haut befindet kann die Feuchtigkeit nicht entweichen, sondern wird wieder von der Haut aufgenommen. Dadurch wird die Haut besonders geschmeidig und zart. Die Wirkung des Wachsbads kann dadurch verstärkt werden, dass vor der Behandlung ein Handpeeling und eine hochwertige Handcreme aufgetragen werden. Die enthaltenen Wirkstoffe ziehen durch die offenen Poren besonders tief in die Haut ein.

Die Beautyexpertin Andrea Reindl-Krüger gründete 1996 die Firma beautystyle Andrea Reindl. Hier findet man alles zum Thema Beauty unter einem Dach vereint: Farb-Typ-Imageberatung, Kosmetik, Nägel, Visagistik, Friseur und Mode.
Welches Beautythema auch immer, beautystyle Andrea Reindl hat für alle Themen eine Antwort.

Kontakt
beautystyle
Andrea Reindl-Krüger
Ringseisstr.4
80337 München
089531264
info@beauty-style-muenchen.de

http://beauty-style-muenchen.de

Hier nachlesen ...

Geld sparen 310x165 - Rabattcodes und Gutscheine: Bares Geld beim Einkauf sparen

Rabattcodes und Gutscheine: Bares Geld beim Einkauf sparen

Im Internet ist die Schnäppchenjagd längst in vollem Gang. Dass was einst die Rabatt-Marken waren, …

Grundriss 310x165 - Bautrends 2019 – Häuser für individuelle Lebenssituationen

Bautrends 2019 – Häuser für individuelle Lebenssituationen

Haus mit Homeoffice, barrierefreier Bungalow oder Mehrgenerationshaus: Bauherren wünschen sich ein Eigenheim, das ihrer eigenen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.